So finden Sie uns  

Tel 0221 921 5830

   

Verschiedenes  

   

Besucherzähler  

Unsere Schul-Homepage ist seit dem 15.01.2003 im Netz und wird in kurzen Abständen von unserem Webteam bearbeitet.
Wir begrüßen den
. Besucher unserer Seite.
   

krimmel 1

Diplom-Sozialpädagogin Klaudia Krimmel

Anwesenheit:

Montag bis Freitag

Telefon:

0221 / 92 15 83 - 15

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seit 2001 bin ich als Schulsozialarbeiterin an der KHS tätig. Da uns als katholische Schule ein soziales Miteinander sowie ein friedliches Zusammenleben sehr wichtig ist, unterstütze, berate und begleite ich die Schüler/innen, Eltern und Lehrer/innen bei schulischen und persönlichen Problemen.

Im Beratungsrahmen finden alle Gespräche
vertraulich und freiwillig statt!

Da Schulsozialarbeit an der Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Schule angesiedelt ist, habe ich zum Ziel die schulische und außerschulische Lebenswelt der Jugendlichen zu verbinden und ganzheitlich zu betrachten.

Eine individuelle Unterstützung mit inner- und außerschulischen Vernetzungsmöglichkeiten wird unter anderem durch folgende Angebote gewährleistet:

  • Trainieren von sozialen Kompetenzen Einzelfallhilfe bei persönlichen und schulischen Schwierigkeiten
  • Vermittlung zu außerschulischen Beratungsstellen
    (z.B. Familienberatung, Therapie, schulpsychologischer Dienst)
  • Unterstützung und Beratung bei Schulmüdigkeit (Wiedereingliederung und Berufswahlfindung)
  • Berufsorientierung und Perspektiven schaffen insbesondere für Frühabgänger/innen.

Priorität haben hierbei präventive Angebote zur frühzeitigen Unterstützung.

Für den Wirkungskreis Schule-Familie-Freizeit werden somit Handlungsstrategieen entwickelt, um Konflikten entgegen zu wirken und ein aktives Zusammenleben zu fördern.

 

Ein weiteres Ziel ist die Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule

  • Vernetzung von Schule mit den sozialen Diensten des Jugendamtes und Angeboten der freien Träger der Jugendarbeit.
  • Projekte zum sozialen Lernen und der beruflichen Orientierung.
  • Offene sowie themenspezifische, sozialpädagogische Angebote (z.B. Antigewalttraining).
  • Freizeitpädagogische Projekte unter Inanspruchnahme der bestehenden Jugendarbeit vor Ort.

 

Bei Fragen und zur Hilfe stehe ich gerne zur Seite

  • Persönlich
  • Per Telefon oder
  • Per E-Mail

 

   
© KHS Großer Griechenmarkt, Köln (E.B.)