Herzlich willkommen! Seit dem 15.01.2003 pflegt unser Webteam diese Seite. Bisherige Besuche (ohne Bots): 263029

   

Freitagmittag haben der Ministerpräsident NRW Herr Laschet und die Schulministerin NRW Frau Gebauer überraschend wichtige Entscheidungen für den Bereich der Schulen bekannt gegeben. Sonntag hat Bundeskanzlerin Merkel sich mit den Ministerpräsidenten aller Bundesländer auf härtere Massnahmen gegen Corona geeinigt. Wichtig sind Kontaktbeschränkungen und die Einhaltung der Corona-Regeln.

Das Wichtigste für den Bereich Schule ist unten in Kurzform zusammengefasst. Achten Sie bitte auch auf die zusätzlichen Mitteilungen der Klassenleitungen in Sdui und LearningView.

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

  • In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.
    Die Erziehungsberechtigten teilen der Schule schriftlich mit, wenn sie diese Möglichkeit nutzen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.
  • In den Jahrgangstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt.
    Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden.
  • Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020. Die Leistungen im Distanzlernen sind verpflichtend, d.h. sie gehen in die Noten mit ein. Klassenarbeitstermine sollen nach Möglichkeit verschoben werden. Ist das nicht möglich, müssen die betroffenen Schülerinnen und Schüler nach Aufforderung für den Zeitraum der Klassenarbeit in die Schule kommen.
  • An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.

Ausführlich finden Sie die Informationen des Ministeriums hier => Schulministerium NRW

   

KHS - für euch  

=> KHS Pinwand
Schulbezogene Infos für alle


=> BOB Pinwand neu!
Infos aus unserem BOB

=> Infos Stadt Köln
Infos der Stadt Stadt zu Corona

   

KHS  

Barbara
2018_Sitzung00001
wald
Hande-frei
zeitzeugen2018
7c_Advent
wdr_trailer


 

   
© KHS Großer Griechenmarkt, Großer Griechenmarkt 76, 50676 Köln, Tel.: 0221 9215830